Skip to content

Theatersommer Netzeband


Die Saison 2016 ist beendet. Wir freuen uns auf das neue Programm im nächsten Jahr.


Der Förderverein Temnitzkirche e. V. gründete 1996  den Theatersommer Netzeband. Seither wird hier jeden Sommer Welttheater gegeben -Theatersommer Netzeband, dieTemnitzkirche bei Nacht  auf einer riesigen Open-Air-Naturbühne unterhalb der klassizistischen Temnitzkirche, die nach ihrem Wiederaufbau der Kultur geweiht wurde. Darüber hinaus veranstaltet der Förderverein in der Kirche klassische Konzerte, Lesungen, Ausstellungen und alljährlich im Dezember einen Weihnachtsmarkt.

Die Weite des Gutsparks, die Monumentalität der Naturbühne braucht große Mittel, braucht einen Sound. Theatersommer Netzeband - Figuren des SynchrontheatersSo entstand eine besondere Theaterästhetik - das Netzebander Synchrontheater –, entwickelt vom Künstlerischen Leiter des Theatersommers Frank Matthus. Es ist ein Spiel mit Masken zu einer vorproduzierten Audioinstallation. Namhafte Schauspieler (u. a. Corinna Harfouch, Gerd Silberbauer, Daniela Ziegler, Tom Quaas) sprechen im Tonstudio den Text ein, die Darsteller (Schauspieler und vor allem Menschen aus Netzeband und Umgebung) spielen.

Jeden Sommer gibt es eine Neuinszenierung. 2013 begann mit "Der Sturm"  die Shakespeare-Trilogie. Im Jahr 2014 setzte sich die Reihe mit "Der Widerspenstigen Zähmung" fort und schloß 2015 mit "König Richard III.". Im Jahr 2016 wird "Peer Gynt" von Henrik Ibsen gezeigt. Premiere ist am 29. Juli 2016.
Theatersommer Netzeband, Szene aus Alice im Wunderland
Beim Theater in Netzeband kommen auch die Jüngsten nicht zu kurz. Und so steht auch immer ein Kinder- und Familienstück auf dem Spielplan. Im Sommer 2013  war es "Alice im Wunderland". "Die Schatzinsel" sorgte 2014 und 2015 für Spannung bei Groß und Klein. Im Jahr 2016 dürfen sich alle auf "Der Zauberer der Smaragdstadt" freuen, immer an den Wochenenden vom 03. Juli 2016 bis zum 21. August 2016. 

Und was wäre Netzeband ohne sein Kultstück "Unter dem Milchwald"! Das Hauptwerk des walisischen Autors Dylan Thomas hat der inzwischen leider verstorbene Bühnenbildner und Regisseur Jürgen Heidenreich 1996 für die Bühne in Netzeband bearbeitet und 53 überlebensgroße, expressive Figuren geschaffen. Sie geben den "ach so anständigen" kleinen Leuten von "Llaregubb" mit ihren Lastern und Trieben, Träumen und Phantasien eine neue Dimension und lassen sie aus den Alltag heraustreten. Auch die Theaterbesucher lassen an diesen Abenden ihren Alltag hinter sich und treten in die Welt des Theaters ein.

Das aktuelle Programm sowie weitere Informationen zum Theatersommer Netzeband finden Sie unter:
www.theatersommer-netzeband.de


Kontakt

Amt Temnitz
Bergstraße 2
16818 Walsleben
Telefon: 033920 675-0
Telefax: 033920 675-16

Gemeinde Fehrbellin
Johann-Sebastian-Bach-Str. 6
16833 Fehrbellin
Telefon: 033932 595-101
Telefax: 033932 70 314